2010

   Das  Maifest  am  Laubegaster  Ufer






Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010Mit Getrommel und Gerassel wurde das Maifest eröffnet, da hattte das krächzende Graugansvolk keine Chance, sich zu behaupten... Auf der Decke von Michael Schirmmacher (rechts) gab es jede Menge Klapperzeug für künftige Schlagzeuger.

Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Das Kinder- und Jugendballett der Staatsoperette, bereits beim 1. Maifest dabei, gab uns nach länger Pause wieder eine großartige Vorführung von folkloristischen bis modernen Tänzen. Die tänzerische Gestaltung des Jazzklassikers "Singin in the Rain" hielt die grauen Wolken bis zum Ende des Festes in Schach...

                Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010
Ebenfalls seit dem 1. Maifest dabei, gaben die jüngsten Sänger vom ökologischen Kindergarten Meußlitzer Straße gemeinsam mit ihrer Chefin Peti erneut ihre fröhlichen Lieder zum besten.


Foto: Stephan Helmert 2010
Foto: Stephan Helmert 2010 Foto: Stephan Helmert 2010
Foto: Stephan Helmert 2010 Foto: Stephan Helmert 2010 Foto: Stephan Helmert 2010 Spieglein, Spieglein in der Hand, wer ist der Schönste im ganzen Land? Zwei Schminkstände sorgten in diesem Jahr dafür, dass niemand lange warten musste, der etwas Farbe im Gesicht wollte. Den Stand am Elbufer betreute Hanna Günther, den im "Kletterhof" Thomas Kleinert.

Foto: Stephan Helmert, 2010

Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010
Dank Anwohnern und Senioren der Volksolidarität Laubegast, die am Vortag im Kinder- und Jugenhaus "Chilly" ungezählte Kuchen und Küchlein bucken, gab es dieses Jahr an der Kantine von Claudia und Georg Zschornack (links) reichlich mehr zu mampfen.
An der Waffelbäckerei von Roselore Jurjanz nahm die Warteschlange auch in diesem Jahr kein Ende. Der Spendenerlös von 240 Euro kam erneut der Aktion "Menschen in Not" zugute, die sich in Georgien für notleidende Kinder einsetzt.

Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010
Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010
Mit He-li-um, mit He-li-um fliegt Gummi in der Luft herum: Ein Kinderfest ohne Luftballons ist wie Laubegast ohne Ukulele. Andrea Wohlfahrt sorgte mit kleinen und großen Helfern für das Füllen der Ballons und die Anfertigung der Luftpostkarten. 

 
Foto: Stephan Helmert 2009  
Wenn die Bergsteiger nicht zum Berg kommen, muss eben der Berg zu den Bergsteigern kommen: Die sportliche Attraktion des 6. Maifestes war der Kletterturm von Klaus Niziak. Mit seinen mehr als sieben Metern Höhe ragte der Turm über manches Dach am Laubegaster Ufer hinaus. Angeseilt konnte sich hier der Bergsteigernachwuchs ausprobieren und einen Punkt für die Tombolakarten sammeln.

Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 
Foto: Stephan Helmert, 2010
Papier und Stein und Tafel füllt sich ohne viel Geschwafel... Im Malhof bei Ximena Léon Pellegrin wurde unter anderem ein phantasievolles Unterwasserbild als Gemeinschaftswerk geschaffen.
, 2010 , 2010
Auf der mauer auf der Lauer: Die Seniorinnen der Begegnungsstätte Volkssolidarität Laubegast hatten sich als Bastelspaß diesmal lustige kleine Kantensitzer ausgedacht. Segeltest im Windkanal: Am Stand von Katrin Schweiker, Turid und Volker Janetzko wurden bunte Segelschifflein gebastel, deren Fahrtauglichkeit mit selbst gepustetem Wind im Regenrinnenwindkanal gestestet werden konnte. 

Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010
Foto: Stephan Helmert, 2010Foto: Stephan Helmert, 2010 
Clown Lulu: Immer einen kessen Spruch auf den Lippen. Als Spaßmacher vom Dienst erfreute seine Scherze Jung und Alt.

Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010
Ja, ja, ja... Ihr würdet hier lieber die süßen kleinen Ladies sehen anstatt die reiferen Semester. Das wollen sie ja alle... Die mit den Ukulelen sind nach sechs Jahren Maifest eben auch etwas erwachsener geworden...


                    Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010
Foto: Stephan Helmert, 2010 Foto: Stephan Helmert, 2010
Unter den Hauptpreisen waren diesmal zwei schicke Aluminium-Roller (neudeutsch: Scooter) und die obligatorischen Ukulelen der Extraklasse, unter den kleineren Preisen waren viele andere Instrumente, darunter Flöten, Mundharmonikas, Maultrommeln, Rasseln) begehrt. Es gab reichlich Lesestoff, Pustefixe - und die neuen Hörscheibe vom Ukulele Orchester.

Foto: Bend Wandrowsky, 2010 Foto: Bend Wandrowsky, 2010 , 2010